Frescobaldi

Frescobaldi

Seit 1000 Jahren verkörpert die Familie Frescobaldi die Toskana in deren innerstem Wesen, erzählt deren Geschichte, offenbart deren Kunst und Jahrtausende alte Kultur. Die Frescobaldi beginnen im Mittelalter, vor über 700 Jahren, mit der Produktion toskanischer Weine. Bereits in der Renaissance wurden ihre Weine an vielen europäischen Höfen getrunken. So kam es, dass vom englischen Königshaus Heinrich des VIII bis zum Hofe des Papstes die Verantwortlichen Frescobaldi Weine kaufen. Zudem belieferten die Marchesi de‘ Frescobaldi die Werkstätten des Donatello und Michelozzo Michelozzi. Auch heute wird Tradition im Hause Frescobaldi noch groß geschrieben und verdient sich die begehrte Auszeichnung »WEINGUT DES JAHRES 2020« des Gambero Rosso.

»Die Geschichte der Familie Frescobaldi hat historische Wurzeln und ist eng mit der Geschichte von Florenz verbunden. […] Aber seit 1308 zieht sich ein roter Faden durch die Geschichte dieser Familie. Weinproduktion. Heute gehören sie zu den wichtigsten italienischen Weingütern…«

Im Laufe der Jahrhunderte wurde ihre Leidenschaft zur Kennerschaft, nicht nur aufgrund ihrer Begabung und ihres Einsatzes, sondern vor allem aufgrund ihrer Liebe zum Land und durch den einzigartigen Innovationsgeist, der die Familie Frescobaldi seit jeher ausgezeichnet und bis heute begleitet hat. Die Marchesi de‘ Frescobaldi liefern den Beweis für die Einzigartigkeit der Toskana in der Welt der Weine, indem sie auf kluge Weise Tradition und Modernität verbinden. Dank ihrer stetigen Bemühungen und dem Tatendrang der Familienmitglieder, erstrecken sich die Besitztümer der Frescobaldis heute über die gesamte Toskana.


7 Produkte

7 Produkte